Möllerherm Immobilien

Die Überlebenschancen von schwarzen Schafen in der Immobilienbranche.

…und welche Taschenspielertricks Qualitäts-Makler nicht anwenden.

„Schwarze Schafe“ darf man noch sagen. Zigeunerschnitzel und Negerkuss sind natürlich tabu. Aber Scherz beiseite. Alle wissen was gemeint ist.

Vorausschicken möchten wir, dass es in der Maklerbranche inzwischen deutlich überwiegend weiße Schafe gibt. Die Qualifikation und Qualität des Berufsstandes hat in den letzten Jahren bereits deutlich zugenommen und das ist auch gut so.

Wir leben in Zeiten, wo das Angebot an Immobilien und Menschen mit Verkaufsabsicht äußerst knapp ist. Dem steht eine riesige Nachfrage nach Wohnraum gegenüber. Potentielle Verkaufswillige werden händeringend gesucht und von allen Marktteilnehmern aus der gesamten Immobilienbranche (Makler, Bauträger, Investoren u.v.m.) und auch von privaten Kaufinteressenten, die für eigene Wohnzwecke der Familie ein neues Objekt suchen, hofiert und mit Serviceangeboten überschüttet. Neuerdings beobachten wir, dass auch suchende Privatpersonen Prämien anbieten, wenn Ihnen eine Gelegenheit zum Privatkauf angeboten wird.

Bei allen Gedanken, die einem potentiellen Immobilien Verkäufer (Eigentümer) durch den Kopf gehen, spielen neben dem aktuellen erzielbaren Preis die individuellen Verkaufsgründe immer die entscheidende Rolle bei der Entscheidungsfindung: Immobilie verkaufen, ja oder nein. Wir nennen das Lebenskreuzungen.

 

  • Immobilie zu klein, weil z.B. Familienplanung ansteht.
  • Immobilie zu groß, weil die Kinder aus dem Haus sind und/oder Altersgründe eine Rolle spielen.
  • Trennung und/oder Scheidung
  • Finanzieller Engpass wegen Jobverlust oder weil die Bank Druck macht.
  • Immobilie vererbt bekommen (Alleinerbe oder Eigentümer-Gemeinschaft)
  • Job-bedingter Ortswechsel.
  • Drohende Insolvenz oder Zwangsversteigerung

Seriöse Qualitäts-Makler versuchen das Vertrauen der Kunden mit Ihrem vielfältigen Serviceangebot, guten Referenzen, Sterne Beurteilungen von zufriedenen Kunden im Internet und Weiterempfehlen zu gewinnen und so die Kunden von ihrer zuverlässigen Arbeitsweise zu überzeugen. Servicebeispiele sind:

 

  • Kostenlose Marktwerteinschätzungen mit Vor-Ort Terminen.
  • Themenabende mit den 10 wichtigsten Tipps zum Immobilienverkauf als Präsenzveranstaltungen oder in Corona Zeiten auch als Video oder online Vortrag z.B. unter www.moellerherm-immobilien.de/video-vortrag-immobilienverkauf/
  • Serviceangebote im Internet  mit ersten groben Marktpreiseinschätzungen aus Datenbanken z.B. unter www. moellerherm-immobilien.de/online-wert-rechner/
  • Fundierte aktuelle detaillierte Marktberichte und Immobilienpreise von 2021 für Städte, Stadtteile und Dörfer in Gesamt Norddeutschland unter www. moellerherm-immobilien.de/marktberichte/
  • Kostenlose Informationen zu Bodenrichtwerten unter www. moellerherm-immobilien.de/bodenrichtwert-suche/
  • Bei diesen vielfältigen, für Privatverkäufer in der Regel kostenlosen Vorleistungen muss man wissen, dass Makler einer der wenigen Berufsgruppen sind, die ihr Honorar ausschließlich bei Erfolg bekommen.

Es gibt aber auch immer noch einige wenige schwarze Schafe, die versuchen mit nicht ganz seriösen Mittel in Kontakt mit potentiellen Verkäufern von Immobilien zu kommen und deren Unerfahrenheit auszunutzen, um undurchsichtige Geschäfte einzufädeln. Da werden dann z.B. Anzeigen in regionalen Anzeigen Blättern oder Tageszeitungen geschaltet mit z.B. folgenden Headlines:

 

  • Amtsärztin sucht…
  • Hamburger sucht…
  • Von privat gesucht. Alles anbieten. Finanzierung gesichert…

Dahinter stecken dann oft professionelle „Anbaggerer“, Akquisiteure oder windige Zeitgenossen, die noch ein paar Prozent der Provision als Tippgeber kassieren möchten, um die so gewonnenen Kontakte gegen Geld an nicht unbedingt qualifizierte Makler weiterzugeben. Aber auch verzweifelte kleinere und auch große bundesweit tätige Makler inserieren mit dieser Masche mit laufend wechselnden privaten Mobilnummern von sich und Ihren Mitarbeitern. Einer großen Franchise Firma, die auch im Raum Lübeck tätig ist, konnten wir derartige verdeckte Akquise Methoden zweifelsfrei zuordnen. Alle diese Machenschaften haben nur das Ziel mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können. Wir von Möllerherm Immobilien möchten auch Kontakt zu Ihnen als Menschen, die überlegen ihre Immobilie zu verkaufen. Wir distanzieren uns aber von unseriösen Akquisitionsmethoden und setzen darauf Sie persönlich gut beraten zu dürfen und Sie ohne „Tricki-Micki“, aber mit Qualitäts-Arbeit überzeugen zu können.

Und dann war da noch die Nummer mit der Reservierungsgebühr, von der uns unlängst ein Kaufinteressent berichtete. Er sollte eine Summe x bei einem auswärtigen Makler anzahlen, die verfällt, wenn er die Immobilie dann doch nicht kauft.

Achten Sie auch darauf, dass Ihre Immobilie nicht schon bei einem ersten Einwertungstermin vom Makler mit dem Handy fotografiert wird und dann ohne Abstimmung mit Ihnen unerlaubt im Internet erscheint.

„Komme sofort mit Interessent.“ Wenn ein dubioser Makler Sie damit ködern will, ist auch das zweifelhaft, denn er kennt Ihre Immobilie ja überhaupt nicht.

Schwarze oder weiße Schafe hin oder her. Machen Sie sich selbst ein Bild. Das Familienunternehmen Möllerherm Immobilien möchte Ihr Partner sein und Sie zu Ihrem Vorteil immer persönlich gut beraten.

Damit der Immobilienverkauf entspannt, zuverlässig und sicher ablaufen kann, empfiehlt Möllerherm Immobilien bei Bedarf eine erste kostenlose, kompetente und unverbindliche Marktwerteinschätzung für Ihre Immobilie. Damit wollen wir unsere Kunden vor „Schwarzen Schafen“ bewahren. Rufen Sie uns gerne an unter 0800-7716100 (kostenfrei) an. Per Mail erreichen Sie uns unter info@moellerherm-immobilien.de. Für weitere Informationen und Checklisten stöbern Sie auch gern auf unserer modernen Homepage unter www.moellerherm-immobilien.de.

Herzliche Grüße von unserer Familie und dem gesamten Team. Bleiben Sie gesund.

Annegret Möllerherm          Leo Möllerherm

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.