Immobilienverkauf vom Profi – Auf die richtige Präsentation kommt es an

Emotionale Texte, Profi-Fotos, Magazin Exposés und mehr….

Nachdem wir im letzten STRANDBLICK über die nötigen Unterlagen berichtet haben, die vor dem Verkaufsstart vorliegen müssen, widmen wir uns heute der optimalen Präsentation sowie dem Magazin Exposé. Wer die Unterlagencheckliste noch benötigt, kann diese gern per Mail oder Telefon bei Möllerherm Immobilien anfordern.

Beim Gestalten und Texten des Exposés gilt grundsätzlich, dass wir uns die Käuferbrille aufsetzen und ein Angebot kreieren, dass möglichst passgenau die Zielgruppe der jeweiligen Immobilie anspricht. Dabei interessiert nicht, wie die heutigen Eigentümer wohnen oder welchen Lebensstil sie pflegen. Käufer wollen ohnehin ihren eigenen Stil verwirklichen und deshalb muss alles so neutral wie möglich präsentiert werden. Potentielle Käufer müssen allein schon durch die Fotos ein positives Bauchgefühl entwickeln. Die ersten Sekunden sind entscheidend. Hier müssen Titelfoto und Headline überzeugen.

Das Exposé als „Verpackung“ der Immobilie soll Appetit machen und Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte. Natürlich müssen auch die Fakten der Immobilie stimmen. Diese suchen wir uns grundsätzlich aus den vollständigen Unterlagen des Objektes heraus – Lesen Sie hierzu auch unseren Blogartikel „Unterlagen – Was brauche ich alles, wenn ich eine Immobilie verkaufen will?“.

Als Vorbereitung für den Fototermin setzen unsere Fotografen das Instrument des „Home Staging“ ein, das heißt im Wesentlichen, dass persönliche Dinge vor der Fotoerstellung entfernt werden und evtl. auch etwas umgeräumt werden muss. Später stellen wir selbstverständlich alles wieder dorthin, wo es war. Bei leerstehenden Immobilien setzten wir zum Fototermin gern auch mitgebrachte Einzelmöbelstücke oder auch täuschend echt aussehende Pappmöbel ein. Unser Fototeam besteht mittlerweile aus zwei festangestellten Immobilien-Fotografen und einer freien Fotografin. Alle sind geschult und mit Profi Fotoausrüstungen ausgestattet. Diese umfasst unter anderem die aktuellste Drohnen- und Panoramatechnik für die Erstellung von beeindruckenden 360°-Rundgängen und atemberaubenden Luftbildaufnahmen. Mit Handyfotos mal eben aus der Tasche heraus gewinnt man heute keinen Blumentopf mehr.

Fotos machen wir grundsätzlich bei Sonne. Nur bei längeren Schlechtwetterperioden bedienen wir uns auch mal der fototechnischen „Schönwetter-Optimierung“. Nachdem die Bilder „im Kasten“ sind, werden sie durch unser Fototeam am Computer nochmals nachbearbeitet.

Dann geht es an die Auswahl der Fotos und Erstellung des Exposés. Das gedruckte Exposé, das wir bei Besichtigung liebevoll verziert mit einem Schleifchen übergeben, hat in der Regel mindestens 24 Seiten und ist hochwertig wie ein Magazin gestaltet. Die Headline und die Texte sind besonders wichtig, da sie den ersten Eindruck vermitteln. Beim Objekttitel achten wir auf Emotionen und hatten bisher gute Erfolge mit Headlines wie „Pippi Langstrumpf Haus“, „Rotkäppchen Haus“ oder „Hyggeliges Landhaus“.

Neben dem gedruckten Exposé ist das Online Exposé noch viel wichtiger, denn heutzutage werden die meisten Immobilien über das Internet verkauft. Hier gelten übrigens die gleichen Grundsätze, wie im Magazin Exposé. Wenn die Immobilie dann noch zu einem marktgerechten Kaufpreis angeboten wird, den unsere Experten im Vorfeld für Sie ermittelt und mit Ihnen abgestimmt haben, steht einer erfolgreichen und schnellen Vermarktung nichts mehr im Wege.

Alles beginnt aber immer mit einer kostenfreien Marktwertermittlung durch unsere Immobilienexperten bei Ihnen zu Hause.  Wir lieben den persönlichen Kontakt zu Ihnen unter 4 Augen oder vorab per Telefon kostenfrei unter 0800 – 77 16 100 oder per mail unter info@moellerherm-immobilien.de. Informieren Sie sich auch über unsere anderen interessanten Blog-Artikel.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.